Aktie

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like

Glossaries

Term Definition
Aktie

Mit einer Aktie erwerben Sie einen Anteil an einem Unternehmen. Der Handel kann sowohl an einer Wertpapierbörse oder im Freiverkehrshandel erfolgen. Wenn Sie eine Aktie erwerben und so Ihr Geld anlegen wollen, müssen Sie im Vorfeld den Kurs derselben bezahlen. Hierbei handelt es sich um den Preis für den Anteil am jeweiligen Unternehmen, welchen Sie an einen Aktionär entrichten. Die langfristige und durchschnittliche Rendite von Aktien wird mit 6 bis 10% p.a. angegeben.

Wie macht man Gewinne mit Aktien?

Ob Sie einen Gewinn machen, hängt vom Preis des Wertpapiers zum Verkaufszeitpunkt ab, wobei dieser Wert durch Angebot und Nachfrage auf dem Markt reguliert wird, und vom Preis zum Zeitpunkt des Verkaufes. Zusätzlich kann das Unternehmen auch eine Dividende an die Aktionäre zahlen, die als jährlicher Gewinn eingestrichen werden kann.

 

Innerhalb der letzten Jahrzehnte haben Aktien als Geldanlage an Bedeutung gewonnen. Immerhin stellen die Wertpapiere eine lukrative Form der Geldanlage dar. Bevor Sie sich jedoch beim Geld anlegen für den Aktienhandel entscheiden, sollten Sie sich ausführlich über die Thematik informieren. Auf diese Weise vermeiden Sie Fehlentscheidungen wenn Sie Geld anlegen, die zu großen finanziellen Verlusten führen. 

Darauf ist beim Umgang mit Wertpapieren wie Aktien zu achten

Wenn Sie mit Aktien Geld anlegen wollen, sollten Sie sich im Vorfeld genau mit der Thematik befassen. Sie müssen sich nämlich nicht nur über die verschiedenen Arten von Wertpapieren, sondern ebenfalls über etwaige Risiken informieren. Auf diese Weise wirken Sie finanziellen Einbußen gekonnt entgegen. Zuallererst gilt es, die Rolle des Aktienportfolios in der privaten Vermögensplanung zu ermitteln. Stellen sie sich verschiede Aktien zusammen, um so das Risiko eines Verlustes zu mindern. 

Tipp

Je mehr Aktien man in seinem Portfolio hat, desto geringer ist der Verlust, wenn mal ein Unternehmen konkurs geht oder durch andere äußere Einflüse der Kurs des Unternehmens in Bodenlose stürzt. Offene Invstmentfonds bilden eine gute Alternative zu einzelnen Aktien, das man mit wenig Geld in ein breit diversifiziertes Portfolio sein Geld anlegen.

In der Regel versuchen die meisten Aktionäre, Aktien so günstig wie jeweils aktuell möglich zu kaufen und mit höhren Kursen zu verkaufen. Doch der Börsenhandel und die Kursschwankungen bilden dabei das Risiko für die Anleger, denn kein Kurs kann vorhergesagt werden. Fällt der Kurs hat der Anleger solange einen theoretischen Verlust (Buchverlust), bis er seine Aktien zum niedrigeren Kurs verkauft hat.

Anschließend sollten Sie Strategien entwickeln, mit denen Sie Ihre angestrebten Ziele erreichen können. Beim Aktienhandel ist des Weiteren der Kurs des Wertpapiers von Bedeutung. In diesem Kontext dürfen Sie aber nicht nur den gegenwärtigen, sondern Sie sollten unbedingt auch den zukünftigen Wert der Aktie berücksichtigen. Bevor Sie sich für den Kauf bestimmter Unternehmensanteile entscheiden, müssen Sie also einschätzen können, ob die jeweilige Firma weitere Gewinne erzielen wird. Wenn Sie diese Aspekte beachten, können Sie beim Geld anlegen mit Wertpapieren beachtliche Gewinne machen.

Diese Arten von Aktien stehen Ihnen zur Verfügung

Heutzutage ist es Unternehmen selbst überlassen, ob sie alle Aktionäre nach dem Prinzip der Einheitsaktie gleich behandeln, oder unterschiedliche Arten von Wertpapieren an die Käufer ausgeben. Generell ist es üblich, Aktien nach

  • Stimmrecht
  • Übertragbarkeit
  • Emissionszeitpunkt sowie
  • Unternehmensanteil

zu differenzieren.

Die geläufigste Form des Wertpapiers stellt die so genannte "Inhaberaktie" dar. Hierbei handelt es sich um Papiere, welche auf einen Inhaber lauten und bei Bedarf leicht zu übertragen sind. Auf der deutschen Börse überwiegt somit der Anteil dieser Aktienform. Wenn Sie Geld anlegen wollen, sollten Sie sich außerdem überlegen, ob Sie lieber zur Stamm- oder Vorzugsaktie greifen. Erstgenanntes Wertpapier räumt Ihnen ein Stimmrecht bei der jährlichen Hauptversammlung der Aktiengesellschaft eines Unternehmens. Besitzer von Vorzugsaktien haben hingegen kein Recht zur Abstimmung, werden für diesen Mangel jedoch mit höheren Dividenden belohnt. Auf Grund der Aussicht auf höhere Gewinne entscheiden sich viele Privatanleger für das letztgenannte Wertpapier.

Wann ist der Handel mit Aktien zu empfehlen?

Generell sind Aktien für Sie vor allem dann, wenn Sie innerhalb absehbarer Zeit eine hohe Rendite erzielen wollen, die richtige Wahl. Wer mit Wertpapieren Geld anlegen will, sollte sich aber auch darüber im Klaren sein, dass der Aktienhandel ein gewisses Risiko birgt. Daher ist Ihnen das Geld anlegen in Form von Aktien nur dann ans Herz zu legen, wenn Sie bereits über ein finanzielles Polster verfügen - immerhin kann der Handel mit Wertpapieren zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen. Hier ist auf eine breite Streuung über mehrere Aktien zu achten.

 

Zugriffe: 408