Tagesgeld-Rechner

Das Wichtigste in Kürze

Tipp 1

Achten Sie auf die Einlagensicherung des jeweiligen Anbieters. Die meisten, die ihr Geld in Tagesgeld anlegen wollen, suchen Sicherheit. Grundsätzlich ist sie bei vielen Banken in Europa auch gegeben. Doch gerade zu Zeiten der Finanzkrise, sollte man als Anleger eher auf 0,3% Verzinsung verzichten und auf Nummer Sicher gehen.

Tipp 2

Achten Sie auf eine gute Bonität des jeweiligen Landes. Das jeweilige Land ist grundsätzlich für die gesetzliche Grundlage der Einlagensicherung verantwortlich, auch wenn Einlagen bis 100.000€ EU-weit abgesichert sind (Richtlinie 2009/14/EG). Bei deutschen Banken ist das Ausfallrisiko sehr überschaubar. Hier greifen zusätzlich die jeweiligen Einlagensicherungen der privaten Banken, Sparkassen und Volksbanken.

Tipp 3

Deutschland, Großbritannien und Österreich haben eine gute Bonität. Großen Ländern mit guter Infrastruktur sollte man eher trauen, als kleineren Ländern, die auf europäische Nothilfe angewiesen sind bzw. waren. Sollten sich die Zeiten ändern und die europäische Einlagensicherung gleichgeschaltet werden, kann man diesen Punkt noch mal überdenken.

Tipp 4

Lesen Sie mehr zum Thema Tages- und Festgeld, in unserem Artikel "Mit Tagesgeld Geld anlegen - So wird's gemacht!"