Flugzeugfonds

HEH Palma Platziert

HEH Nr. 19 "Palma"

Flugzeugfonds Regionalflieger

  • Auszahlung 7,5% p.a.
  • prognostizierte Laufzeit 14 Jahre
  • Regionalflieger von Bombardier
  • ab 20.000 EUR
  • Rückfluss ca. 186%
zum Flugzeugfonds

HEH Flugzeugfonds Nr. 19 "Palma" - Regionalflieger - Leasingnehmer "Iberia"

Flugzeugfonds

HEH Palma Platziert

Flugzeugfonds sind geschlossene Fonds, die i.d.R. in ein Flugzeug investieren, welches dann über mehrere Jahre an eine Fluggesellschaft verleast wird. Bei Erreichen der avisierten Anlagesumme schließt der Fonds für weitere Anleger. Die Flugzeuge werden meistens mit einem zusätzlichen Darlehen gekauft, dass die Fondsgesellschaft aufnimmt. Die unternehmerische Prägung des geschlossenen Fonds ist klar zu erkennen. So gibt es eine Fondsgeschäftsführung und auch eine Leasinggesellschaft, die sich um das Flugzeug kümmert. Zu ihren Aufgaben gehören, die Gespräche mit der finanzierenden Bank oder mit den Fluggesellschaften zu führen.

Der Flugzeugfonds im Überblick

  • Mindestbeteiligung 20.000 EUR
  • prognostizierte Laufzeit - 14 Jahre
  • Investition in ein Regionalflugzeug
  • Auszahlung 7,5% p.a.
  • Rückfluss ca. 186%
  • Leasingnehmer "Iberia"

Der Anbieter

Die HEH Hamburger EmissionsHaus GmbH & Cie. KG (kurz HEH KG)hat 17 Flugzeugfonds in den Jahren 2008 bis 2015 mit einem Kommanditkapital in Höhe von über EUR 150 Mio. und einem Investitionsvolumen in Höhe von über EUR 300 Mio. aufgelegt und vertrieben. Alle HEH-Flugzeugfonds zeichnen sich durch planmäßige Auszahlungen und eine vereinbarungsgemäße Bedienung des Fremdkapitals aus. Insgesamt wurden bis zum Jahresende 2015 rund EUR 57 Mio. Auszahlungen an die mehr als 4.000 Anleger der HEH Flugzeugfonds geleistet.

Das Flugzeug

Es handelt sich um ein Regionalflugzeug vom Typ Bombardier CRJ 1000. Die CRJ 1000 ist das jüngste und mit einer Kapazität von max. 104 Passagieren größte Mitglied der CRJ-Familie. Mit rund 1.900 verkauften Einheiten ist die CRJ-Flugzeugfamilie das erfolgreichste Regionalflugzeugprogramm bis heute. Weltweit setzen mehr als 100 Fluggesellschaften und Eigentümer die CRJs ein. Trotz unterschiedlicher Modelle können alle CRJ-Typen mit nur einer Typenzulassung und nach minimaler Umschulung von den Piloten geflogen werden. Die CRJ 1000 verbraucht weniger Treibstoff als andere Regionaljets vergleichbarer Größe, deshalb benötigt die CRJ 1000 eine geringere Auslastung, um profitabel operieren zu können. Bei Vollauslastung liegt der Treibstoffverbrauch der CRJ 1000 auf einer Strecke von 100 Kilometern bei rund 3 Litern je Fluggast. Die CRJ-Flugzeugfamilie weist zudem mit einem Wert von 99,5 % eine hohe Zuverlässigkeit auf, was die Robustheit und Ausgereiftheit der Technologie dokumentiert.

Die Fluggesellschaft (Leasingnehmer)

IBERIA regional/ Air Nostrum: Die im Jahr 1994 gegründete Fluggesellschaft Air Nostrum Líneas Aéreas del Mediterráneo S.A. Sie ist mit rund 4 Millionen Fluggästen im Jahr 2015 und weit über 70 Millionen beförderten Passagieren seit Gründung eine der größten Regionalairlines Europas. Sie beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiter. Der Marktanteil Air Nostrums im innerspanischen Verkehr liegt bei 9,7 % und damit sogar über den 8,1 % von IBERIA. Nach erfolgreicher Restrukturierung und Verlusten in den Jahren 2011 bis 2013 konnte Air Nostrum im Jahr 2015 bereits zum zweiten Mal in Folge und zum elften Mal seit dem Jahr 2001 ein positives Jahresergebnis erzielen. Der Gewinn (vor Steuern) lag bei EUR 15,8 Mio. Im Dezember 1996 vereinbarte Air Nostrum mit IBERIA eine Kooperation, die ab Mai 1997 umgesetzt wurde und sich automatisch jeweils um drei Jahre verlängert, wenn keine Seite kündigt (aktuell gültige Vereinbarung bis Mai 2020). Seitdem führt Air Nostrum unter dem Namen IBERIA regional/Air Nostrum regionale und ergänzende Dienste mit kleinerem Fluggerät– bis zu 100 Sitzplätze – exklusiv für IBERIA durch (daher auch IBERIA regional/ Air Nostrum genannt).

Chancen

  • Investition in einen boomenden Markt
  • Bombardier erwartet in den nächsten 20 Jahren eine Verdoppelung der Flotte
  • Leasingnehmer "IBERIA regional" ist einer der größten Regionalflugesellschaften
  • Vollständige Rückführung des Darlehens innerhalb des Leasingvertrages (10 Jahre)

Risiken

  • Leasingrate des Anschluss-Leasingvertrages nach 10 Jahren
  • Erfüllung von leasingvertraglichen Verpflichtungen
  • Langfristige unternehmerische Beteiligung, die eine ordentliche Kündigung während der Laufzeit der Fondsgesellschaft ausschließt

Ein Hinweis für Sie

Bei dieser Darstellung handelt es sich um eine unverbindliche Information und nicht um ein öffentliches Angebot oder um die Aufforderung ein Angebot abzugeben. Eine ausführliche und vollständige Darstellung der Investition und den damit verbundenen Chancen und Risiken sind ausschließlich dem Verkaufsprospekt, der Broschüre sowie der Kurzinformation des jeweiligen Initiators zu diesem Investment zu entnehmen. Die Angaben verstehen sich nicht als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung.

  Kurzinformation des Anbieters anzeigen


Unterlagen anfordern

 

Name(*)
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.

Vorname(*)
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.

E-Mail(*)
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.

Telefon
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an.

Ihre Nachricht an uns
Ungültige Eingabe
Investmentauswahl

Ungültige Eingabe
Beispielberechnung
Ungültige Eingabe
Betrag
Ungültige Eingabe

Lieferadresse

Straße
Ungültige Eingabe
Hausnummer
Ungültige Eingabe
PLZ
Ungültige Eingabe
Ort
Ungültige Eingabe
Datenschutz(*)
Bitte zustimmen!

CAPTCHA
Ungültige Eingabe